Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Gemeinsames Kinderzimmer, wie hinbekommen?

  1. #1
    Avatar von ramen
    Registriert seit
    25.02.2015
    Beiträge
    13

    Standard Gemeinsames Kinderzimmer, wie hinbekommen?

    Hallo
    Ich soll mir für meine Schwester hier Ideen holen. Sie hat zwei Kinder Junge (7), Mädchen (10). Die müssen sich ein Kinderzimmer teilen. Da es sehr groß ist, möchte meine Schwester den beiden jedem seinen eigenen Bereich schaffen. Doch wie genau macht sie das. Neue Möbel braucht sie auch für beide. Bett und Schrank und einen Schreibtisch.. Über Ideen würde ich mich freuen.. Wisst ihr wo man günstig Kinderzimmermöbel kaufen kann?

  2. #2

    Registriert seit
    20.11.2012
    Beiträge
    289

    Standard gemeinsames Kinderzimmer

    Gibt es auch nur eine Tür,so daß Derjenige,der den Bereich bei der Tür hat, gewissermaßen ein 'Durchgangszimmer' hat?

    LG Feleidom

  3. #3
    Avatar von ladykk
    Registriert seit
    02.03.2012
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    146

    Standard Schrank

    Ich würde das Zimmer durch die Möbel / die Schränke teilen, so dass jeder einen Bereich hat,
    den der andere nicht einsehen kann.
    Aber das geht natürlich nur, wenn es auch zwei Fenster gibt ?!
    Schranktechnisch haben wir uns bei dem schwedischen Anbieter eingedeckt.
    Der Pax-Schrank ist 2,36 m hoch und eignet sich prima als Wand. Türen gibt es in vielen Farben
    und innen kann man ihn nach Wunsch einteilen (mehr Stangen für Mädchen, mehr Böden für
    Jungs )
    Ist nicht ganz billig, aber lohnt sich - Schreibtisch und Bett kann man dafür gut gebraucht kaufen.
    LG
    Karina

  4. #4

    Registriert seit
    18.07.2016
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6

    Standard

    In die Mitte zwei Schreibtische stellen, die je zur anderen Seite schauen - bisschen Büroatmosphäre im jungen Alter schaffen. Wenn jeder seinen eigenen Tisch hat, lässt es sich auf Dauer auch besser leben.

    Ist aber natürlich nicht ganz ernstgemeint. Ich würde auch einen Schrank empfehlen zur Trennung, weiß jedoch nicht inwieweit, dass dafür sorgen könnte, dass die Fenster nicht mehr zur anderen Seite durchscheinen. Da wäre es gut zu wissen, wie die architektonische Beschaffung so geregelt ist.

  5. #5
    Avatar von Piccola
    Registriert seit
    29.09.2016
    Beiträge
    7

    Standard

    Ja, ich glaube, da hat Paige recht. Es kommt sehr stark darauf an, wie das Zimmer eigentlich geschnitten ist. Sollte es sich um ein großes Kinderzimmer handeln, finde ich die Idee mit der Raumtrennung durch Möbelstücke eigentlich sehr gut. Es ist wichtig für Kinder, ihren eigenen Bereich zu haben, in dem sie sich auch von ihrem Geschwisterlein abgrenzen können.

    Man könnte auch versuchen, darauf zu achten, dass es noch genug Platz zum gemeinsamen Spielen gibt, wo also etwa Duplo, Playmobil o.ä. aufgebaut werden kann, ohne, dass das gesamte Zimmer gleich im Chaos versinkt. Ich würde die Kinder tatsächlich vielleicht auch von Anfang an in den Entscheidungsprozess miteinbeziehen, damit sie ihre eigenen Vorstellungen einbringen können, was ja vielleicht gerade für die Ältere jetzt langsam schon wichtiger werden dürfte.

    Beste Grüße,
    Piccola

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •